Der Exportfonds

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit Exporttätigkeit haben es im internationalen Geschäft schwer, ihre Exporte sicher finanzieren zu können. Der Exportfonds stellt österreichischen KMUs, die Leistungen und Produkte exportieren, zinsbegünstigte Finanzierungsmittel zur Verfügung. Der Kreditrahmen beträgt maximal 30 % des Exportumsatzes.

Eine kontinuierliche Ausnutzung ist an das Vorliegen entsprechender Exportforderungen bzw. -aufträge gebunden. Voraussetzung für die Inanspruchnahme eines Exportfonds-Rahmenkredites ist der Export von Produkten und Leistungen mit zumindest teilweiser inländischer Herkunft (bis max. 75 % Auslandsanteil werden toleriert).

Ihr Nutzen:

  • zinsgünstige Finanzierungsmittel
  • Kreditrahmen: max. 30 % des Exportumsatzes

Voraussetzung:

  • Export von Produkten und Leistungen teilweise inländischer Herkunft