Soziales Engagement

Die RLB OÖ fördert Institutionen und Projekte, die Menschen in humanitären Nöten unterstützen sowie zur Verbesserung ihrer sozialen Lebensumstände beitragen. Ebenso werden Programme zur Bewusstseinsbildung in der Prävention vor sozialen Risiken und in der Gesundheitsvorsorge unterstützt.



Raiffeisen Oberösterreich unterstützt seit Jahren die Aktion 
„Licht ins Dunkel“ 


Licht ins DunkelWeihnachten ist jene Zeit, in der man in besonderer Weise an Mitmenschen denken sollte. An Menschen, die schwere Schicksale zu meistern haben, wo Schicksalsschläge das Leben ganzer Familien verändert haben. ORF Licht ins Dunkel leistet in derartigen Situationen wertvolle Hilfe.

Gemeinsam mit unsern Kundinnen und Kunden sowie unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern helfen wir seit Jahren mit, die Not zu lindern. Mit dieser Unterstützung konnten in den vergangenen sechs Jahren insgesamt mehr als 900.000 Euro für Licht ins Dunkel gesammelt werden.

Spenden für diese Aktion sind das ganze Jahr über in allen Raiffeisenbanken in Oberösterreich und online möglich. 



Logo: Unabhängiges LandesFreiwilligenzentrum (ULF)Unabhängiges LandesFreiwilligenzentrum (ULF)


Das Unabhängige LandesFreiwilligenzentrum (ULF) ist die Drehscheibe für freiwilliges Engagement  im oberösterreichischen Sozialbereich. Der Zugang zum ULF steht allen Menschen offen. Es werden verschiedene Projekte angeboten, wo Freiwillige aller Altersgruppen motiviert werden, im Sozialbereich tätig zu sein. Die Raiffeisenbankengruppe Oberösterreich unterstützt diese wichtige Sozialeinrichtung. Zusätzlich zu der Sponsoringleistung von Raiffeisen OÖ engagieren sich hier die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Raiffeisenbankengruppe Oberösterreich persönlich sehr stark.
 

Mehr Informationen

Tätigkeitsfelder ULF

  • Senioren (Freizeitgestaltung, Besuchsdienste in Alten- und Pflegeheimen, Unterstützung im Alltag, Essen auf Rädern etc.)
  • Gemeinwesen (Mitgestaltung und Förderung lebendiger Nachbarschaften, Gemeinschaftsgärten, Veranstaltungen, etc.)
  • Menschen mit Beeinträchtigung (Freizeitgestaltung, Reisebegleitung, sportliche Aktivitäten, Mithilfe bei Projekten und Veranstaltungen)
  • Kinder und Jugendliche (Unterstützung in Kindergärten, Lesepatenschaft für Kinder mit Leseschwäche, Unterstützung von Lerngruppen, Veranstaltungen, etc.)
  • Migrant/innen und Asylbewerber/innen (Patenschaft für Asylbewerber/innen, Unterstützung beim Erlernen der deutschen Sprache, Unterstützung von integrationsfördernden Aktivitäten)
  • Flüchtlinge (Sammelaktion für Sachspenden)

 

Logo: START

START-Stipendien Oberösterreich

 

Mit dem Stipendienprogramm START wollen die Projektpartner engagierten Jugendlichen mit Migrationshintergrund verstärkt die Möglichkeit zu einer höheren Schulbildung und damit bessere Chancen für eine gelungene Integration bieten. Die Raiffeisenlandesbank OÖ ist gemeinsam mit dem Land OÖ Initiator und Strukturfinanzierer des Förderprogramms, das nach dem Vorbild anderer Bundesländer umgesetzt wurde.

 

Mehr Informationen zu den START-Sitpendien der einzelnen Schuljahre

Schuljahr 2017/2018

Schuljahr 2017/2018

START Oberösterreich“ geht mit 13 neuen Stipendiaten ins fünfte Jahr

Stipendien für engagierte Jugendliche mit fremden Wurzeln

Schuljahr 2016/2017

12 neue StipendiatInnen aus acht Nationen

START 2015/2016

Schuljahr 2015/2016

11 junge Menschen werden unterstützt

Schuljahr 2014/2015

Schuljahr 2014/2015

13 junge Menschen werden unterstützt

Leila am Start

Leila am Start!

Schülerin gewinnt im Rahmen des START Projekts erstmals praktische Erfahrung.

Schuljahr 2013/2014

Schuljahr 2013/2014

Startschuss für START Oberösterreich



LIFEtoolSpende an LIFEtool
Kommunikation als Schlüssel zum Erfolg für alle


Kommunikation ist eine Schlüsselfunktion in unserem Leben und notwendig zur persönlichen Entwicklung.

Es gibt Menschen, die nur teilweise oder sehr eingeschränkt mit ihrem Umfeld kommunizieren können. Technik in Form von assistierenden Technologien kann Menschen mit Behinderung helfen, in Kontakt mit anderen zu kommen und sich weiterzuentwickeln.
 

Mehr Informationen

LIFEtool

LIFEtool

Das gemeinnützige Unternehmen LIFEtool, im Eigentum des Diakoniewerks Gallneukirchen und des AIT Austrian Institute of Technology, hat sich zum Ziel gesetzt, diese Menschen zu beraten und gleichzeitig auch entsprechende Hilfsmittel zu entwickeln

 

Absolventenclub des Vereins "Talente OÖ"

Absolventenclub des Vereins „Talente OÖ“ 


Der Verein Talente OÖ widmet sich seit vielen Jahren der Hochbegabtenförderung und betreut eine stetig wachsende Zahl von derzeit rund 2000 als hochbegabt getesteten SchülerInnen. Mit einem neuen Absolventenclub will Talente OÖ auch die Verbindungen zu Wirtschaft und Wissenschaft stärken. Wir unterstützen seit 2017 diesen neuen Absolventenclub. 
 

Mehr Informationen

Netzwerk aufbauen

Die Kinder und Jugendlichen im Verein zählen mit ihren außergewöhnlichen Fähigkeiten zu den intelligentesten drei Prozent des Landes Oberösterreich. Ihre Begabung beschränkt sich dabei meist nicht auf einen bestimmten Teilbereich. Vielmehr brillieren sie durch eine schnelle Auffassungsgabe sowie großen Wissensdurst und setzen auch sehr hohe Ansprüche an sich selbst. Nach der Schule geht jedoch der Kontakt zum Verein oft verloren. Ziel ist es, den Kontakt und die Freundschaften unter den Mitgliedern zu bewahren und ein starkes Netzwerk aufzubauen, das als Bindeglied zwischen den heimischen Talenten und der oberösterreichischen Wirtschaft dienen soll.

Potenzial erhalten

Durch diese Kooperation können wir den Mitgliedern attraktive Angebote ermöglichen. Dazu gehören vor allem der Kontakt zu Vertretern der Wirtschaft und Wissenschaft, der Zugang zu Wirtschaftspraktika sowie ausgewählte Freizeitaktivitäten. Dr. Johanna Stanek vom Personalmanagement der Raiffeisenlandesbank OÖ AG ist seit der Gründung die Schirmherrin des Absolventenclubs.