Stimmungsbild
 

Kommunikation

Telefon: +43 732/6596–0

E-Mail: internet@rlbooe.at

Bankstellen

Pensionsvorsorge nach der Reform

Was Sie darüber wissen sollten und was Sie dafür tun sollten

3-Säulen-ModellFür jeden, der nach der Pensionierung nicht in ein Finanzierungsloch fallen möchte, ist eine private Vorsorge unausweichlich.

Lage in Österreich

Auf Österreich kommt spätestens ab 2015 eine massive Verschiebung der Alterspyramide zu. Prognosen zufolge wird die Bevölkerung  bis zum Jahr 2050 auf acht  Millionen Menschen abnehmen. Doch der Anteil der älteren Menschen (65+) wird sich von rund 1/4 auf 1/3 der Gesamtbevölkerung erhöhen.

Die Anzahl der Personen im erwerbsfähigen Alter (15 bis 65 Jahre) wird um etwa eine Mio. abnehmen, die Anzahl der Kinder und Jugendlichen um rund 300.000. Der Anteil der älteren Personen (65+) an der Gesamtbevölkerung wird sich dadurch mehr als verdoppeln, und zwar von 23% auf 50%.

Der betrieblichen, vor allem aber der privaten Vorsorge kommt eine immer größere Bedeutung zu.

Eine zunehmend ältere Bevölkerung wirkt sich nämlich auf die langfristige Wachstums- und Beschäftigungsentwicklung aus: 

  • Der Generationenvertrag kann nicht mehr im heutigen Ausmaß erfüllt werden. 
  • Wer heute jung ist, und etwa 30 oder 35 Jahre arbeitet, dem stehen im Alter nur mehr 30 bis 40 Prozent seines durchschnittlichen Einkommens aus der gesetzlichen Pension zu.

Lage international

Im internationalen Vergleich zeigt sich, dass einige Länder schon früher auf die private Vorsorge gesetzt haben und bereits heute davon profitieren. Niederlande, Großbritannien, die USA und die Schweiz drückten den gesetzlichen Anteil an der Pensionsversicherung auf 40 bis 50 Prozent. In Spanien, Italien, Frankreich, Deutschland und Österreich hingegen erreicht der staatliche Anteil an der Altersvorsorge bis zu 90 Prozent.

Tatsache ist: Immer weniger Erwerbstätige müssen immer mehr Pensionisten finanzieren. Während die Lebenserwartung steigt, verschlechtert sich das Verhältnis Beitragszahler zu Pensionist. Spätestens 2030 muss ein Beitragszahler von seinem Bruttogehalt eine volle weitere Person finanzieren – inklusive Krankenversicherung und Pflegeversicherung.

Vorsorge-Check

Raiffeisen ELBA-internet

Hier anmelden
Nur ein Login für alle
Online-Services:
  • Online Banking
  • Wertpapier-Services
  • Persönliche Mailbox
  • Online Sparen
  • und vieles mehr

Bitte beachten Sie, dass die folgenden Informationen, Marketingmitteilungen und sonstigen Inhalte auf der gegenständlichen Webseite ausschließlich unter Einhaltung österreichischer Rechtsvorschriften, insbesondere des Wertpapieraufsichtsgesetzes (WAG) 2007, erstellt wurden.

Sofern die Verbreitung derartiger Inhalte in ausländischen Rechtsordnungen gesetzlichen Beschränkungen unterworfen ist, werden die diesen Rechtsordnungen unterliegenden Internet-Nutzer um Beachtung der jeweiligen Beschränkungen gebeten. Sofern die vorgenannten Internet-Nutzer trotzdem Zugriff auf die nachfolgenden Inhalte der gegenständlichen Webseite nehmen sollten, dürfen sie die nachfolgenden Inhalte dieser Webseite nicht verwenden.

Informationen für Devisenausländer

Aufgrund aktueller gesetzlicher Entwicklungen wird Österreich mit Zustimmung zur EU-Zinsrichtlinie ebenso wie alle anderen EU Staaten einen automatischen Datenaustausch einführen. Dies wird voraussichtlich ab 01.01.2017 geschehen.

Parallel dazu tritt mit 01.07.2014 eine Änderung des österreichischen Amtshilfe - Durchführungsgesetzes in Kraft. Diese Änderung schafft die Möglichkeit von Gruppenanfragen ausländischer Behörden in Österreich, auch rückwirkend (z.B. Deutschland für Steuerzeiträume ab 01.01.11, Holland für Steuerzeiträume ab 01.01.2010)  Eine Gruppenanfrage ist eine standardisierte Anfrage, die eine Mehrzahl von Kunden betreffen kann, die einen konkret genannten Sachverhalt erfüllt. Die Bank ist verpflichtet Kundendaten an die ausländischen Behörden ohne Information an den Kunden weiterzugeben, sofern der Kunde unter die Gruppenanfrage fällt.

Für Inländer ändert sich an den bestehenden Regelungen des österreichischen Bankgeheimnisses nichts!

Wir verweisen Sie daher auf folgende Kundeninformation.