Hightech im Lager zurück

TGW Logistics Group setzt bei Wachstum im Ausland auf Zusammenarbeit mit der Raiffeisenlandesbank OÖ.

Die TGW Logistics Group mit Sitz in Wels ist ein weltweit führender Systemanbieter von hochdynamischen, automatisierten und schlüsselfertigen Logistiklösungen. Seit 1969 ist das Unternehmen mit unterschiedlichsten innerbetrieblichen Logistiklösungen, von kleinen Fördertechnik-Anwendungen bis zu komplexen Logistikzentren, international erfolgreich. Mit rund 2.500 Mitarbeitern weltweit realisiert die TGW Gruppe Logistiklösungen für führende Unternehmen in verschiedensten Branchen, wie beispielsweise adidas, H&M, Esprit, Jack Wolfskin, Amazon oder Kärcher. Damit erzielte die TGW Logistics Group im Wirtschaftsjahr 2014/15 einen Umsatz in Höhe von 475 Millionen Euro.

Erfolgsfaktor Internationalisierung

Einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren des Unternehmens ist seine Internationalisierungsstrategie. Aktuell hat die TGW Group 16 Tochterunternehmen in Europa, Nord- und Südamerika und China. Zuletzt wurde im Juni 2015 ein Produktionswerk in Changzhou in China eröffnet. „Uns geht es dabei nicht um Produktionsverlagerung, sondern um Geschwindigkeit, Kundennähe und Kosteneffizienz“, sagt Mag. Georg Kirchmayr, CEO der TGW Logistics Group. Der Aufbau in diesem Zukunftsmarkt, aber auch der Ausbau der noch jungen Niederlassungen sind wichtige Schritte für das weitere Wachstum des Unternehmens. Bei Vorhaben wie diesen vertraut die TGW Group auf die Raiffeisenlandesbank OÖ. „Wir setzen gemeinsam mit unseren Kunden die Herausforderungen auf globalen Märkten in Chancen um“, betont Dr. Heinrich Schaller, Generaldirektor der Raiffeisenlandesbank OÖ.

Neben einem weltweiten Netzwerk aus leistungsfähigen Partnerbanken bietet die Raiffeisenlandesbank OÖ zielgerichtete Lösungen und Kompetenz in den Bereichen Exportfinanzierungs- und Dokumentengeschäft und Auslandszahlungsverkehr.