Kommunikation

Telefon: +43 732/6596–0

E-Mail: internet@rlbooe.at

Bankstellen

IBAN-Konvertierungs-Service

Für Kontoverbindungen in Österreich

IBAN und BIC sind für SEPA (Single Euro Payments Area) auch innerhalb Österreichs die einzig möglichen Identifikationsformen für die Empfängerbank und -kontonummer.

Zur Unterstützung bei der SEPA-Einführung bietet Ihnen die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich mit dem IBAN-Konvertierungs-Service die Möglichkeit, IBAN und BIC für österreichische Kontoverbindungen zu ermitteln.

Anleitung

  1. Laden Sie folgende Vorlage zur Anforderung von IBAN und BIC herunter:
    Excel-Symbol Vorlage zur Anforderung von IBAN und BIC (Excel)
  2. Speichern Sie die Vorlage nach dem Download ab und befüllen Sie sie entsprechend der beiliegenden Anleitung.
  3. Senden Sie anschließend die ausgefüllte Datei per Mail an cm@rlbooe.at

 

Hinweis zur Inanspruchnahme und Haftung 

Raiffeisen OÖ bietet ihren Kunden mit diesem kostenlosen Service die Möglichkeit der Ermittlung von IBAN und BIC für österreichische Kontonummern und Bankleitzahlen, ohne vertraglich dazu verpflichtet zu sein.
Hinsichtlich dieses unverbindlichen Services von Raiffeisen OÖ wird hiermit durch den Nutzer zur Kenntnis genommen, dass
1. die Umrechnung bis zu 7 Bankwerktagen dauern kann, da die Kontoverbindungen an die jeweiligen Banken weitergeleitet werden, die IBAN und BIC ermitteln.
2. die konvertierte Datei nach BLZ sortiert wird und somit die von Ihnen geschickte Sortierung nicht eingehalten werden kann.
3. die STUZZA keine Mitgliedsnummern, Kundennummern etc. verarbeiten kann. Das bedeutet, dass diese Daten bei der Bearbeitung gelöscht werden.
4. im Falle von fehlerhaft oder nicht vollständig angelieferten Daten keine Umrechnung erfolgen kann.
5. das Programm nicht mehr als 65.000 Datensätze einlesen bzw. verarbeiten kann.
6. Raiffeisen OÖ keine Haftung für eventuelle Fehler bei der Umrechnung von sektorfremden Kontoverbindungen übernimmt.
Durch die Inanspruchnahme dieses Services werden diese Bestimmungen durch den Nutzer zur Kenntnis genommen und akzeptiert.

 

  Die Ermittlung von IBAN und BIC für deutsche Kontoverbindungen ist auf dem Onlineportal von BV-Zahlungssysteme (www.iban-service-portal.de) möglich.

Raiffeisen ELBA-internet

Hier anmelden
Nur ein Login für alle
Online-Services:
  • Online Banking
  • Wertpapier-Services
  • Persönliche Mailbox
  • Online Sparen
  • und vieles mehr

Bitte beachten Sie, dass die folgenden Informationen, Marketingmitteilungen und sonstigen Inhalte auf der gegenständlichen Webseite ausschließlich unter Einhaltung österreichischer Rechtsvorschriften, insbesondere des Wertpapieraufsichtsgesetzes (WAG) 2007, erstellt wurden.

Sofern die Verbreitung derartiger Inhalte in ausländischen Rechtsordnungen gesetzlichen Beschränkungen unterworfen ist, werden die diesen Rechtsordnungen unterliegenden Internet-Nutzer um Beachtung der jeweiligen Beschränkungen gebeten. Sofern die vorgenannten Internet-Nutzer trotzdem Zugriff auf die nachfolgenden Inhalte der gegenständlichen Webseite nehmen sollten, dürfen sie die nachfolgenden Inhalte dieser Webseite nicht verwenden.

Informationen für Devisenausländer

Aufgrund aktueller gesetzlicher Entwicklungen wird Österreich mit Zustimmung zur EU-Zinsrichtlinie ebenso wie alle anderen EU Staaten einen automatischen Datenaustausch einführen. Dies wird voraussichtlich ab 01.01.2017 geschehen.

Parallel dazu tritt mit 01.07.2014 eine Änderung des österreichischen Amtshilfe - Durchführungsgesetzes in Kraft. Diese Änderung schafft die Möglichkeit von Gruppenanfragen ausländischer Behörden in Österreich, auch rückwirkend (z.B. Deutschland für Steuerzeiträume ab 01.01.11, Holland für Steuerzeiträume ab 01.01.2010)  Eine Gruppenanfrage ist eine standardisierte Anfrage, die eine Mehrzahl von Kunden betreffen kann, die einen konkret genannten Sachverhalt erfüllt. Die Bank ist verpflichtet Kundendaten an die ausländischen Behörden ohne Information an den Kunden weiterzugeben, sofern der Kunde unter die Gruppenanfrage fällt.

Für Inländer ändert sich an den bestehenden Regelungen des österreichischen Bankgeheimnisses nichts!

Wir verweisen Sie daher auf folgende Kundeninformation.