RLB OÖ erhält den Recommender-Award des Finanz-Marketing Verbandes in der Kategorie Großbanken

Aus einer im ersten Quartal 2018 vom Marktforschungsinstitut Telemark Marketing unter 8.000 Kunden von Banken und Versicherungen durchgeführten repräsentativen Studie zur Kundenorientierung sowie zur Bereitschaft, ihr Institut weiterzuempfehlen, geht die Raiffeisenlandesbank OÖ in der Kategorie Großbanken als Sieger hervor. Für diese hohe Kundenzufriedenheit wurde die Raiffeisenlandesbank OÖ mit dem Recommender-Award des Finanz-Marketing Verbandes Österreich (FMVÖ) ausgezeichnet. Voraussetzung für die Qualifikation in der Kategorie Großbanken ist eine Mindestbilanzsumme von 25 Milliarden Euro.

Award wird in neun Kategorien vergeben

Die Preisverleihung fand kürzlich in der Wiener Urania im Rahmen der FMVÖ-Recommender-Gala 2018 statt. „Raiffeisen steht seit jeher für Kundenorientierung. Die Auszeichnung ist für uns ein Beleg dafür, dass unsere Strategie, die persönliche Beratung und Kundennähe auch im digitalen Zeitalter beizubehalten, richtig ist. Der Recommender-Award ist ein transparentes Branchenbarometer und freut uns vor allem deshalb, weil die Sieger direkt über ein Voting unter den Kunden ermittelt werden“, sagt Heinrich Schaller, Generaldirektor der Raiffeisenlandesbank OÖ. Der FMVÖ-Recommender wurde im Jahr 2007 vom FMVÖ ins Leben gerufen und wird in neun Kategorien an jene Finanzinstitute vergeben, die über die zufriedensten Kunden verfügen und daher am häufigsten weiterempfohlen werden. Darüber hinaus werden zwei Sonderpreise vergeben. Als Messmethode für den FMVÖ-Recommender wird der vom US-amerikanischen Unternehmensberater Frederick F. Reichheld entwickelte Net Promoter Score (NPS) herangezogen, anhand dessen die Weiterempfehlungsbereitschaft der Kunden erhoben wird.

Foto honorarfrei; Credit: FMVÖ/Richard Tanzer

    • Raiffeisenlandesbank OÖ-Vorstandsdirektor-Stellvertreter Robert Eckmair nimmt den Recommender-Award von FMVÖ-Präsident Erich Mayer entgegen

Download in Druckauflösung

Foto: RLB OÖ erhält den Recommender-Award des Finanz-Marketing Verbandes in der Kategorie Großbanken